News

50/50: Die neue Maklerprovision

HALBE-HALBE

Ab 23.12.2020 gelten beim Verkauf von Wohnimmobilien neue Regeln für die Maklerprovision. Das ergibt sich aus dem „Gesetz über die Verteilung der Maklerkosten bei der Vermittlung von Kaufverträgen über Wohnungen und Einfamilienhäuser“, das Bundestag und Bundesrat beschlossen haben. Durch das neue Gesetz werden die Vorschriften im BGB zur Maklerprovision neu gefasst.

Was ändert sich?

Das Ziel der neuen Regelung ist es, private Käufer von Wohnimmobilien zu entlasten. Denn bisher trägt in Niedersachsen und Bremen der Käufer die Kosten für den Makler alleine, obwohl sowohl der Käufer und auch Verkäufer davon profitieren.

In der Zukunft wird dies nun nicht mehr der Fall sein, denn ab dem 23.12.2020 teilen sich Käufer und Verkäufer die Provision jeweils zur Hälfte. Damit wird nun endlich auch bei uns ein Weg eingeschlagen, den viele Bundesländer längst erfolgeich gehen.

Was bedeutet das für den Makler?

Einen kostenlosen Service für Immobilien-Eigentümer, so wie es bisher war, wird es nicht mehr geben. Von nun an, ist der Makler für beide Seiten entgeltlich tätig. ,,Dies ist eine faire Lösung, denn beide Seiten profitieren von unserer Arbeit. Mit unserem innovativen Service bekommt sowohl der Eigentümer als auch der Käufer einen echten Mehrwert beim Kauf oder Verkauf seiner Immobilie." sagt Cedric Rutz.

Welche Vorteile die neue Regelung mit sich bringt und warum Sie mit uns die richtige Wahl beim Immobilienverkauf treffen, möchten wir Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch erkären.

Jetzt ein kostenloses und unverbindliches Erstgespräch unter 04221-780480 oder info@immobilien-rutz.de vereinbaren.

Zurück zur News-Übersicht